Permalink

1

Ballonjacke

Ende 2009 habe ich mir eine Jacke gekauft. Nix dolles. Schlicht, schwarz, leichtes Material.
Im Laufe der Zeit stellte sich heraus, dass die Jacke und ich eine Idealverbindung sind. Wir passen einfach gut zusammen. Sie ist so dünn, dass ich nicht an Hitzestau sterbe, wenn es mal nicht sehr kalt draußen ist, dafür ist sie relativ winddicht und wasserabweisend. Sie ist aus leicht zerknautschtem Material, so dass man sie einfach in den Rucksack packen kann und bei Bedarf hervorzaubert – und sie sieht dann nicht zerknautscht aus, sondern einfach normal. Wir haben seither fast jeden Tag miteinander verbracht… und nun ist sie gestorben.
Ich habe so sehr versucht, eine ähnliche Jacke zu finden, aber es scheint aussichtslos. Also gab es nur eine Lösung: Mit dem Nahtauftrenner und der Schere vorsichtig alle Nähte öffnen und die Einzelteile flach bügeln und daraus ein Schnittmuster rückwärts austüfteln. Und dann eine neue Jacke nähen.

Gesagt, getan. Ich habe wochenlang nach einem Stoff gesucht, der meinen Kriterien standhält. Und tatsächlich fündig geworden. Bei Karstadt.
Das Nähen war kaum eine Herausforderung. Die Reißverschlüsse wurden von der alten Jacke wieder übernommen, die laufen noch gut.
Als die Jacke fertig war, war sie beeindruckenderweise ganz genau wie die alte.
So toll hatte ich mir das gar nicht erträumt.
Ein paar Bilder gibts hier: KLICK

I am the Alternative Ending; Ironic Maiden, Metamathematician, Polaroid Developer, Law Bender,

Share This:

Autor: R4PUN2EL

I am the Alternative Ending; Ironic Maiden, Metamathematician, Polaroid Developer, Law Bender,

We use Cookies - By using this site or closing this you agree to our Cookies policy.
Accept Cookies
x