Permalink

0

Nibelungen Triathlon

Schwimmen – Radfahren – Laufen … das sind die klassischen Triathlondisziplienen. Die 4. zu der sich Moni und ich am Sonntag den 09.09.07 in Xanten eingefunden hatten ist das frenetische Jubeln.
Moni kann das ja schon durch ettliche Stunden die sie an Laufstrecken stehend verbracht hat beinahe perfekt. Für mich war es eine Premiere. Und ich für mich bin ja sowieso wer, der sich gerne in Gruppen zum Sport einfindet um dann den einzelnen Athleten zuzujubeln. Angesteckt haben wir uns aber nicht etwa durch die Triathlonambitionen von Monis Kollegen (der hat dieses Jahr Lanzarote erfolgreich beendet) sondern duch meinen Kollegen Andre. Der wollte sich am WE eigentlich auch noch via SMS gemeldet haben um ein Zusammentreffen am Veranstaltungsort zu koordinieren. Ist aber irgendwie versandet.
Nunja – da waren wir eben nur zu zweit an der Strecke – bewaffnet mit Ruhrmarathonratschen zum Lärmen und viel guter Laune.

Auch ohne Andre bleibt für mich unter dem Strich festzuhalten, dass die Idee mal über den Tellerrand des Langstreckenlaufens hinaus zu schauen garnicht so doof ist.
Wäre da nur nicht das leidige Thema Schwimmen – ich beherrsche den Freistil bisher immer noch nicht wirklich.

Ich werde da sicherlich noch ein paar Nächte drüber schlafen. Im Winter dann vielleicht mal ein paar Bahnen in der Schwimmhalle ziehen.

Doch vorher stehen erstmal noch ein paar Läufe an.

Bis bald
Markus

Autor: R4PUN2EL

I am the Alternative Ending; Ironic Maiden, Metamathematician, Polaroid Developer, Law Bender,

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


We use Cookies - By using this site or closing this you agree to our Cookies policy.
Accept Cookies
x
%d Bloggern gefällt das: