Permalink

0

Heaven and Space

Von der wunderbaren Martina Behm gibt es Strickanleitungen, die es einem in den Fingern jucken lassen.

In diesem Falle habe ich mich von der Anleitung Heaven and Space nicht nur zum Mitstricken animieren lassen, sondern ich bin sogar zum Wiederholungstäter geworden.

Zuerst habe ich im Sommer 2015 einen Schal aus Lana Grossa Lace Lux gestrickt. Ich liebe dieses Garn, so lässig und diese schimmernde Oberfläche. ein Träumchen! Da es ein sehr sehr glattes Garn ist, kommt die plastische Oberfläche des Musters nicht sehr gut zur Geltung, aber es entstand ein sehr weich fließender, leichter und lockerer Schal.

Das geriffelte Muster des Heaven and Space ergibt sich aus dem strategischen Wechsel zwischen rechten und linken Maschen…. und außer diesen beiden Maschenarten, Anschlag und Abketten braucht man für den Schal nur noch bis 8 zählen können. 🙂

Leider kommt die tolle Farbe des Schals (ein schimmerndes Petrol) auf den Bildern nicht gut zur Geltung.

Aber das Thema hatte sich noch nicht ganz erschöpft, also bin ich Ende 2016 noch einmal mit einer feinen Merinowolle zum Tatort zurückgekehrt. Malabrigo Rastita macht aus dem Heaven and Space einen schicken warmen Kumpel für selbst den krudesten Wintertag:

Verbraucht habe ich für die Schals jeweils zwei Döckchen Garn. Ich hoffe, meine Werke gefallen euch – und falls es Fragen gibt, die über den Helpdesk der Strickmich! Seite hinausgehen, werde ich versuchen, mich einzubringen.

Viel Spaß beim Mitstricken.

….und immer schön wachsam bleiben

 

Autor: R4PUN2EL

I am the Alternative Ending; Ironic Maiden, Metamathematician, Polaroid Developer, Law Bender,

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


We use Cookies - By using this site or closing this you agree to our Cookies policy.
Accept Cookies
x
%d Bloggern gefällt das: