Permalink

13

BaumMode

English version click here 

……ist ja auch wirklich so: Es wird kühler draussen, die Bäume werden nackig, und keinen störts. Ausser mich.

Vor einiger Zeit hab ich mal im Internetz Bilder von Bäumen gesehen, die Pullis anhatten. Diese Sache hat mich seither einfach nicht mehr losgelassen. Das ist schon sehr lange her, und es war wie Hypnose. Ich war echt fixiert.Ich musste da mal was machen!

Eine lange Zeit hatte ich keine Möglichkeit mich einzubringen, weil mir halt die Zeit fehlte. Aber jetzt – jetzt beginnt für mich persönlich eine ganz neue Zeitrechung und ich  habe mir vorgenommen, meine Träume auszuleben.

Dass ich Twitter toll finde hatte ich ja bereits mal erwähnt: Und auch in diesem Fall hat mich eine Rundfrage an an Twitter mal wieder zum Erfolg geführt. Die Oberhauserner Twitterfreundin @naturtipps hat meinen Apell zum Wollesammeln gelesen und mir einenRiesenhaufen Wolle zum Verarbeiten geschenkt. Dazu bekam ich auch noch eine Strickmaschine…. allerdings fehlt noch der passende Schlitten (hat jemand eine Brother 710 oder 705 ?)

Egal, ich hab den Kram dann per Hand gestrickt, denn ich bin eigentlich ganz Flott und ich wollte ja auch mal fertig werden. So eine ungeduldige bin ich nämlich 🙂

Vor ein paar Tagen war dann mein bester Freund aus Jugendtagen bei uns zu Besuch und der wollte wissen „was ich denn sonstnochso mache“ … ich war ganz enthusiastisch und hab ihm von meinem Strickprojekt erählt und habe sowohl von ihm als auch seiner Frau sowas wie rollende Augen und ironische Bemerkungen geerntet. Das war schon ein ganz schöner Dämpfer und ich war kurz vor dem Hinwerfen. Aber irgendwie hatte ich mein Projekt trotzdem schon sehr lieb. Und ich war mir auch nicht ganz sicher, ob ich den beiden die Baumsituatio plastisch genug beschrieben hab. Phantasie ist ja nicht so jedermanns Sache.

Die beiden Freundinnen @k_laydo und @derleereraum haben mich dann noch sehr bestärkt, diesen Wahnsinn zu vollenden.

Nun denn. Ich bin dabei geblieben und je mehr ich gestrickt habe, desto mehr hat sich das Projekt in mir gefestigt. Und heute war einfach der perfekte Abend um die Sache durchzuziehen. Es laufen genügend verkleidete Leute in der Gegend herum um zwei Baum-Liebkoser nicht für merkwürdig zu erachten. 😀

Und so war es auch: Kein Mensch hat uns angesprochen – obwohl wir mit einer grossen Leiter vor einem grossen Baum herumstanden und bunte Textilien an selbigem befestigen.

Besonders schön finde ich, dass die Bäume so ein wenig in den Vordergrund rücken… Normalerweise nimmt man den Stadtbaum ja einfach so als gegeben hin und wandert an ihm einfach vorbei. Aber jetzt, so ohne Laub mit dem schönen bunten Stamm, da bekommen die einen ganz neuen Fokus. Wie auch immer: mir tut das Umsetzen des Strickprojekts grad richtig gut.

Und immer schön wachsam bleiben.

Da kommt noch was!!

Links

13 Kommentare

  1. Pingback: Strickpullover für Bäume

  2. Deine Aktion erinnert mich an die „wilden Gärtner“ hier in Frankfurt. Es ist nicht legal, es wird irgendjemanden stören und doch freuen sich fast alle über eine „Alltagskunst“. könnte es auch heißen, oder . Es lebt auch ohne Namen. Klasse sich für etwas zu engagieren, was von vorn herein nicht für die Ewigkeit bestimmt ist. Es erinnert mich auch an On Kawara mit seiner „Tageskunst“.
    Schön!!

  3. Habe mich grade unglaublich riesig über dieses Email aus Dortmund gefreut!!
    Hallo R4PUN2EL,

    Du kennst mich nicht persönlich, aber über die Tweets von @Screenorigami bin ich auf Deinen Blog
    aufmerksam geworden und folge Dir nun schon seit einigen Wochen auf Twitter.
    Und da ich Dir leider keine direkte Nachricht via Twitter zusenden kann,
    mach ich das einfach mal per E-Mail:

    Ich finde Dein Baum-Umhüllungsprojekt großartig!
    Supertolle Idee. Und, was noch viel wichtiger ist: Du hast es auch super umgesetzt.
    Sonst bleiben gute Ideen ja oft in dem Stadium „Man müsste EIGENTLICH …“ stecken.

    Das wollte ich Dir nur mal sagen.
    Ich wünsche Dir noch einen schönen Tag.

    Viele liebe Grüße aus Dortmund sendet Dir

    Peter

  4. HUHU und Danke für die lieben Kommentare. Zu den Fragen: Das Stricken der Pullis hat gar nicht lange gedauert: Ich hab sehr dicke Nadeln benutzt. Es sollte ja nur wirken, aber es muss ja nicht wärmen.
    Für den kleinen Baum habe ich einen Tag lang gestrickt. Die Ärmel des großen Baums hatte ich an einen Nachmittag fertig und für den grossen Stamm hab ich 4oder 5 Tage gebraucht. Allerdings immer nur mal so ein paar Stunden beim Musik hören. Ist also nicht so ein Riesenprojekt.
    Suche übrigens immernoch Wollspenden!
    Das Anziehen der Bäume war recht simpel: Es sind ja grosse, breite Schals die ich gestrickt habe, So verhält es sich beim Bekleiden eines Baumes etwa genauso, wie man Mariah Carey in den Fummel bekommt: Passgenauen „Schal“ gestrickt und dann an einer findigen Stelle eine körperbetonte Naht.

    Ich bin ganz überrascht davon, wie gut dieses Projekt ankommt -speziell bei den Nachbarn- und ich hätte echt gerne noch ein paar weitere bunte Bäume in der Nachbarschaft…

  5. Pingback: Der Blogger, der nix zu sagen hatte… » Strickmode für Bäume

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


We use Cookies - By using this site or closing this you agree to our Cookies policy.
Accept Cookies
x
%d Bloggern gefällt das: